Elternbrief vom 23.10.2020

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,
ich hoffe, dass Sie alle gut durch die Ferien gekommen sind, dass es genügend Zeit für Entspannung und Erholung gab trotz der Corona-bedingten allgemeinen Verunsicherung und dass keiner von Ihnen und euch an Corona erkrankt ist.

In den Herbstferien haben wir sämtliche Gebäude einschließlich der neuen mobilen Gebäude mit einer systematischen Bezeichnung versehen (siehe Anhang). Das bedeutet z.B., dass die Klassen 9 und 10 jetzt nicht mehr in den Gebäuden A und B, sondern in F und G untergebracht sind.
Viele Handwerker waren aktiv und sind es noch. Pflasterflächen entstehen insbesondere von den Bio- und Chemieräumen und dort, wo die neuen Fluchttreppen ankommen; es gab Dichtungsarbeiten an den Fenstern, Anstricharbeiten in unseren Schulfarben und vieles mehr. Die Aquarien sind umgezogen zum Gebäude K (ehem. „Neubau“) und zwei „Grüne Klassenzimmer“ sind draußen errichtet worden. Die Stadt Bocholt hat ihre Zusage eingehalten und pünktlich zum 5.10. weitere fünf mobile Gebäude „links der Hardt“ in die Nutzung gebracht. Hier befinden sich keine permanenten Klassenräume sondern Oberstufen-Fachräume, der Lehrerbereich, die Verwaltung, Schüler-Arbeitsräume und die neue Mensa. Für das Engagement des Schulträgers sind wir sehr dankbar. Die Mensa und der Schulkiosk werden zurzeit eingerichtet. In der ersten Schulwoche wird allerdings noch im Gebäude K gegessen.

Am kommenden Montag, 26.10.2020 starten wir in die nächste Phase des Präsenzunterrichtes und in die letzte Woche des 1. Quartals. Der neue Stundenplan ab dem 2.11. befindet sich derzeit in Arbeit.
Wir starten mit dem Schulbetrieb und tun das mit ganz viel Optimismus und in der Verantwortung, dass wir im Rahmen der Corona-Schutzverordnung und der Corona-Betreuungsverordnung alles tun wollen, um die Pandemie einzudämmen. Wir bitten binsbesondere auch unsere Schülerinnen und Schüler, ihr Verhalten der sehr ernst zu nehmenden Situation anzupassen. Denn obwohl die Inzidenzzahlen hochgeschnellt sind, soll der Schulbetrieb vernünftigerweise aufrecht erhalten werden. Das finden wir gut so.

Folgende Regeln gelten ab dem kommenden Montag bis zu den Weihnachtsferien:
Wenn man „AHA + L“ streng beachtet, ist man schon auf der sicheren Seite.

  • A wie Abstand (mindestens 1,5 m)
  • H wie Hygiene (Hände regelmäßig für 30 s mit Wasser und Seife waschen oder Desinfektionsmittel verwenden, in die Armbeuge niesen usw.)
  • A wie Alltagsmaske tragen
  • L wie Lüften

Was bedeutet das im Einzelnen in der Schule?

Wo möglich soll der Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Das ist an vielen Stellen in einer Schule nicht möglich. Deswegen gilt die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, auch während des Unterrichts. Draußen dürfen die Alltagsmasken abgenommen werden, um Speisen und Getränke zu sich zu nehmen. Dabei ist unbedingt auf den Mindestabstand von 1,5m zu achten. Auch auf den festen Plätzen im Klassenraum dürfte im Prinzip gegessen werden. Wegen der zahlreichen Raumwechsel ist es wohl eher nur ausnahmsweise möglich. In den kleinen Pausen wäre es eventuell machbar. In den großen Pausen sollen die Schülerinnen und Schüler die Klassenräume verlassen und nach draußen gehen. In Regenpausen (diese werden von der Schulleitung über die Lautsprecheranlage angesagt.) können die Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen bleiben sowie die Vordächer vor und hinter dem stillgelegten Hauptgebäude sowie das Foyer in der Sporthalle nutzen. Ansonsten ist das Sporthallenfoyer als Aufenthaltsbereich für Schülerinnen und Schüler in Freistunden gesperrt, um eine mögliche Durchmischung zu verhindern. Die Oberstufenschüler*innen verbringen bitte ihre Freistunden nach Jahrgangsstufen getrennt und unter Beachtung der Maskenpflicht in den Räumen D1 bis D3 (s. Corona-Konzept). Auch in den Umkleideräumen und Sporthallen besteht Maskenpflicht (außer beim Umziehen), bis die Sportlehrkraft das Abnehmen der Masken erlaubt.

In den Toiletten stehen immer Seife und Papierhandtücher zur Verfügung (falls ausnahmsweise mal nicht, bitte umgehend im Sekretariat melden). In allen Gebäuden gibt es außerdem Handdesinfektionsspender. Wir bitten die Schülerinnen und Schüler darum, mit den Hygienehilfsmitteln sorgsam umzugehen und die Toilettenräume ordentlich zu verlassen.

In den Unterrichtsräumen herrscht eine feste Sitzordnung. Diese muss dokumentiert und vier Wochen aufbewahrt werden.

Es soll regelmäßig alle 20 Minuten für 3-5 Minuten gelüftet werden (s. Anhang), anschließend sollen die Fenster wieder geschlossen werden, damit die Räume nicht zu sehr auskühlen. Am besten ist Stoßlüftung, also alle Fenster weit auf, und noch besser Querlüftung, also gegenüberliegende Fenster und ggf. Türen beim Lüften öffnen. In den Pausen sollen die Fenster grundsätzlich geöffnet werden. Natürlich unterbrechen die Lüftungsaktionen den Unterrichtsfluss – das müssen wir wohl hinnehmen. Alles ist besser als eine nochmalige Schulschließung. Wenn es zu kalt werden sollte, bitte die Winterjacken anziehen oder eine Decke zum Umlegen mitbringen.

Falls es doch wieder zum Distanzlernen kommen sollte, gelten neue Bedingungen (Verordnung s. Anhang). Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet daran teilzunehmen und Leistungen zu erbringen, die auch bewertet werden sollen. Klausuren finden in der Regel in der Schule statt.

Wer sich persönlich noch intensiver informieren möchte, dem empfehle ich die Seiten des Schulministeriums und des Ministeriums vor Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Nun noch folgende Hinweise:

  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten unterliegen besonderen Regelungen (Quarantäne, Corona-Testung). (Siehe Verordnung)
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist auch am festen Sitzplatz Pflicht. Grundsätzliche Ausnahmen davon können nur in Einzelfällen aus medizinischen Gründen ausgesprochen werden, worüber die Schulleitung auf der Grundlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attestes befindet.

Ich wünsche uns allen, dass wir gut durch die Krise hindurchkommen und trotz der Einschränkungen erfolgreich und mit viel Freude Schule machen können. Wir sind dabei!

Beste Grüße

Christoph Schultheiß
(Schulleiter)


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anlagen sowie den einschlägigen Schulmails des Ministeriums (letzter Link):

Comments are closed.
Aktuelle Beiträge
Kontakt Info
  • Unter den Eichen 6, 46397 Bocholt
  • (02871) 2715-0
  • kontakt@euregio-gymnasium.de