Erprobungsstufen-ABC

Erprobungsstufen-ABC

A

Arbeitsgemeinschaften (AGs) sind freiwillig und finden entweder in der fünften Stunde oder am Nachmittag statt. Die Teilnahme ist freiwillig. Im AG-Angebot ist für jeden etwas dabei: zum Beispiel gibt es die MINT-AG, die Niederländisch-AG, die Kletter-AG oder, Lego-Mindstorms-AG oder die AG „Eine Welt durch Bildung“.

B

Beratungslehrer sind speziell ausgebildete Lehrer, an die man sich bei Fragen und Problemen zu Schule, Freunden und in der Familie wenden kann. Solange ein Schüler es möchte, bleiben alle Gespräche vertraulich und geheim.

Bors heißt der Bäcker, der am Euregio-Gymnasium in den Pausen Brötchen, Snacks und Getränke verkauft.

C

Changing Teams ist das besondere Sportevent für die Klassen 6. Gespielt wird in mehreren Runden mit immer unterschiedlichen Teams. Am Ende gewinnen die Schüler, die nicht egoistisch spielen, sondern in jeder Mannschaft Teamplayer sind.

D

Differenzierung bedeutet so viel wie Aufteilung. So können die Schüler*innen entsprechend ihrer Fähigkeiten, Begabungen und Interessen unterschiedliche Fächer wählen. Man wählt IL-Kurse für verschiedene Hauptfächer und in der Klasse 7 wählst du zwischen Latein und Französisch und in Klasse 9. Auch im Unterricht kannst du manchmal zwischen verschiedenen Themen wählen.

E

Erprobungsstufe ist der Name für die Klassen 5 und 6.

Euregio-App ist unsere einige Schul-App, auf der man den Stundenplan und die aktuellen Vertretungsstunden direkt auf dem eigenen Handy finden kann.

Euro – so lautet bei vielen der Kurzname unserer Schule.

F

Am Projekttag „Fairmobil“ geht es um die Themen Klassengemeinschaft, Teamgeist und Zusammenhalt sowie den richtigen Umgang mit Problemen. An vielen verschiedenen Stationen beweisen die Klassen in kleinen Teams, dass sich knifflige, sportliche und spaßige Aufgaben erledigen müssen.

Französisch ist eine wichtige Fremdsprache und kann am Euregio-Gymnasium gelernt werden. In der Klasse 7 können die Schüler zwischen Latein und Französisch wählen.

G

“Grüne Klassenzimmer” gibt es seit den Herbstferien auf dem Schulhof. Diese Sitzbänke befinden sich unter Bäumen und bieten im Sommer Schatten für die Pausen oder beim Unterricht unter freiem Himmel.

Gymnasium ist die Bezeichnung für eine Form der weiterführenden Schule. Das Gymnasium ermöglicht den Schülerinnen und Schülern den direkten Weg zum Abitur. Das Ziel ist die Vermittlung einer vertieften allgemeinen Bildung, die zur Aufnahme einer Studiums oder zum Beginn einer Berufsausbildung qualifiziert.

H

Die Hausaufgabenbetreuung ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Übermittagsbetreuung. Ab 13 Uhr oder 14 Uhr können die Schülerinnen und Schüler Ihre Hausaufgaben in der Schule erledigen. Daher erhalten sie Begleitung und Unterstützung von der Leitung Frau Hesselmann und den Lernpaten (Oberstufenschüler).

#WirSindDasEuro: Damit kann man unsere Schule bei Instagram finden
(Falls du dich fragst, warum dieser Begriff beim Buchstaben H stehen könnte, frage deine Eltern! J)

I

IL-Stunde ist unsere Extrastunde im Stundenplan für das Individuelle Lernen. In IL haben die Schüler in einer Stunde pro Woche Zeit, an eigenen Aufgaben in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe und später auch in Französisch und Latein zu arbeiten. Die besonders guten Schüler können im Kurs „Forscherfüchse“ zu einem Spezialthema recherchieren.

J

Jahrgangsstufen umfassen die Schüler*innen aus einer gleichen “Stufe”. Zum Teil schon in Jahrgangsstufe 5, aber spätestens ab Jahrgangsstufe 6 werden die Klassen für einzelne Unterrichtsfächer durchmischt. Bis Jahrgangsstufe 10 bleibt deine Klasse aber stets die wichtigste Gruppe in der Schule.

K

Karneval wird auch am Euro gefeiert! Die Karnevalsfeier der Erprobungsstufe ist jedes Jahr ein riesen Spaß! Highlight ist der große Kostümwettbewerb.

Drei Kennenlerntage gibt es zu Beginn der Klasse 5. Drei gemeinsame Tage mit der Klassenleitung sollen helfen, die Mitschüler*innen besser kennen zu lernen, die neue Schule zu erkundigen und das Wichtigste für den Schulalltag zu erfahren.  

Klasse(n)-Stunde – wo der Name Programm ist. J Es geht darum, eine starke Klasse zu werden, gute Arbeits- und Lernstrategien zu entwickeln und die wichtigsten Grundlagen zum Umgang mit dem Computer und dem Handy einzuüben. Die Klasse(n)-Stunde findet beim Klassenlehrer statt.

Klassenpaten sind Schüler aus der Oberstufe, die die neuen 5er im ersten Jahr begleiten. Sie bereiten regelmäßige Patenpausen vor und helfen beim Martinsumzug oder Fairmobil.

Kletter-AG, eine sehr beliebte AG, auch aber nicht nur für die Supersportler. Jeden Dienstag von 14 bis 16 Uhr geht es an der Kletterwand hoch hinaus.

L

LionsQuest ist der Name eines Programms, das dabei hilft, die Persönlichkeit der Kinder zu stärken. Es wird in der Klasse(n)-Stunde von den Klassenlehrern eingesetzt.

Latein ist neben Französisch die zweite Sprache, die in der Klasse 7 neu gewählt werden kann. Wenn man erfolgreich, bekannt man nach 4 Jahren Arbeit das „Latinum“.

Beim LAZY-Cup kann jeder alles aus sich herausholen. Gemeinsam Sport machen, unterschiedliche Disziplinen von Dauerlauf bis Zielwerfen sind dabei. Der LAZY-Cup findet beim LAZ in Rhede statt.

M

Der Martinsumzug hat eine lange Tradition in Bocholt. Natürlich ist das Euregio-Gymnasium auch jedes Jahr mit dabei!

Medienscouts sind Schüler, die sich zu Experten im Umgang mit Handy, Internet & Co ausgebildet haben.  pro Schuljahr führen sie in die Klassen 5 und 6 Stunden zum Thema „Medien“ durch. Bei Problemen und Fragen zum Handy können sich die jüngeren Schüler auch an die Medienscouts wenden.

Mensa ist dort, wo Schüler und Lehrer in der zweiten großen Pause ein warmes Mittagessen zu sich nehmen können, wenn sie es möchten.

MINT-AG ist die AG für die Kinder, die Freude an Naturwissenschaften und Technik haben.

N

Nacht der Entdecker ist ein Abend für junge Forscher und Entdeckern aus den Klassen 4 und 5. Es gibt einen Vortrag von einem Wissenschaftler, anschließende nimmt man an mathematischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Workshops teil. 

Nütterden heißt der Ort, in den die Klassenfahrt am Ende der Klasse 5 führt. Ein abwechslungsreiches Programm und hoffentlich viele tolle Erfahrungen warten auf die Schüler!

O

Organisation des eigenen Arbeitens und Lernens ist etwas, was du in der Klasse(n)-Stunde besprichst und in den verschiedenen Fächern anwenden sollst.

P

Patenkinder werden von vielen Klassen während ihrer Zeit am Euregio-Gymnasium begleitet. Mit einem kleinen Betrag von etwa 1 Euro pro Monat wird ein Waisenkind aus Kenia unterstützt und kann damit eine Schule besuchen. Mehrmals im Jahr gibt es Briefkontakt miteinander.

Pausen sind am Euregio-Gymnasium 10 Minuten und 20 Minuten lang.

Q

Quatschen macht am Euregio-Gymnasium im Unterricht natürlich niemand… 😉

R

Rundlauf spielen viele Schüler an den Tischtennisplatten in den großen Pausen. Außerdem gibt es ein Soccerfeld, einen Bolzplatz, einen Basketballplatz und ein Klettergerüst. Außerdem freuen wir uns darauf, wenn bald zusätzlich ein Bodentrampolin und Slacklines installiert werden. Hiermit werden die Pausen niemals langweilig.

S

Schließfächer können gemietet werden, um darin Schulsachen zu lagern.

Schultimer heißt das Hausaufgabenheft unserer Schule. Genau abgestimmt auf unseren Stundenplan und mit vielen zusätzlichen Infos versehen. Und das zu einem Preis von nur 3 €.

Schulsozialarbeiter sind die zweite wichtige Anlaufstelle für Schüler, die Fragen und Probleme zum Lernen, mit Mitschülern oder zuhause haben. Die Schulsozialarbeiter sind keine Lehrer.

Schulbusse gibt es aus Rhede und aus Isselburg. Die Busse halten entweder direkt vor dem Schulhof oder ganz in der Nähe unserer Schule.

Stundenpläne gibt es am Euregio-Gymnasium viermal im Jahr.

T

Am Tag der offenen Tür begrüßen wir die Viertklässler und die Zehntklässler, die sich im kommenden Schuljahr an einer neuen Schule anmelden möchten.

Am „Tag der Sprachen und Kulturen“ beschäftigen sich alle Schüler und Lehrer für einen gesamten Schultag mit den verschiedenen Sprachen, Ländern und Kulturen. Für jeden ist etwas dabei.

Teams heißt das Computerprogramm, mit dem Schüler und Lehrer von zuhause aus über das Handy und den PC kommunizieren. Man kann Arbeitsblätter verschicken, im Chat schreiben oder auch Videokonferenzen führen.

Toter Winkel ist ein neues Projekt zur Verkehrssicherheit, das seit dem Schuljahr 2020/2021 durchgeführt wird. Hierbei geht es um das richtige Radfahrverhalten im Straßenverkehr, wenn Lkws oder Busse abbiegen.

U

U60M ist die Kurzform für das Unterrichtsmodell am Euregio-Gymnasium. Der Unterricht findet in 60-Minuten-Einheiten statt. Am Tag hat man 4 oder 5 Stunden.

Unterricht beginnt am Euregio-Gymnasium um 8.00 Uhr und dauert bis 12.40 Uhr oder 14.00 Uhr.

V

Vertretungspläne zeigen dir an, wenn ein erkrankter Lehrer durch einen anderen Lehrer vertreten wird. Man findet die Vertretungspläne in der Euregio-App oder an großen Monitoren im Gebäude.

W

Wandertage gibt es auch an der weiterführenden Schule jedes Jahr. Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien sind die Klassen unterwegs, entweder mit Bus und Bahn zu tollen Ausflugszielen oder auf einer schönen Radtour rund um Bocholt.

X

XS ist eine Kleidergröße, die von Fünftklässlern oft gewählt wird, wenn die Schüler*innen Schulkleidung vom Euregio-Gymnasium bestellen. Es gibt T-Shirts, Kapuzenpullover, Brotdosen und Trinkflaschen mit einem speziellen Euregio-Aufdruck.

Y

Yellow ist Englisch und heißt gelb – das weißt du sicher schon. Neben rot und orange gehört gelb zu den drei Schulfarben des Euregio-Gymnasiums.

Z

Zeugnisse gibt es zweimal pro Jahr. Die Spannung auf das Zeugnis ist jedes Mal besonders hoch. 😊

Aktuelle Beiträge
Kontakt Info
  • Unter den Eichen 6, 46397 Bocholt
  • (02871) 2715-0
  • kontakt@euregio-gymnasium.de